Astrantia

Die Farbe ist ganz anders als ich erwartert habe… Sie sollte eigentlich violett sein… Dennoch finde die Blüten sehr schön.

Advertisements

Einige Blüten…

Geranium Hybride ‚Rozanne‘:

Diese Hybride ist winterhart, hat eine sehr lange Blütezeit und gedeiht auch in einem Topf.

Blutroter Storchschnabel, Geranium sanguineum:

Der wunderschöne aber sehr giftige Eisenhut (Aconitum sp.):

Schötchen von Lunaria annua:

Im Spätsommer sieht die Potentilla mit ihren goldgelben Blüten herrlich aus. Sie ist bei den Schwebefliegen sehr beliebt:

Ruprechtskraut (Geranium robertianum) ist eine zierliche Pflanze. Die Blätter, die sich bei starkem Sonnenschein rötlich verfärben, sind auch schön:

Niederliegender Ehrenpreis, Veronica prostrata:

Sedum-Arten werden von Hummeln oft besucht:

Um an den Nektar von Akeleien zu kommen, müssen Hummeln wie Bombus magnus die Blüten durchbeißen. Ihre Zungen sind nämlich zu kurz, als dass sie Erfolg mit der normalen Methode hätten. Auf dem unteren Bild sieht man die kleinen hintergelassenen Löcher. Die Akelei hat natürlich nichts davon, aber solange die Hummeln ihre Stärkung bekommen, ist das meinetwegen ja völlig in Ordnung! ;o)

 

 

 

Letzte Bilder der Sommerblumen

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Unten gibt es noch einige Aufnahmen des sommerlichen Gartens.

Der kalifornischer Mohn, Eschscholzia ‚Red Chief‘ war nicht so rot wie erwartet und für den Anbau in einem Topf doch nicht so gut geeignet, weil er zu groß und üppig wurde. Die Blüten waren dennoch sehr beeindruckend:

eschscholzia-red-chief

Heidekraut, Calluna vulgaris in einem Topf vor der Tür:

heidekraut-calluna-vulgaris

Ein Lieblingsgeruch von mir ist das von Lavendelblüten. Getrocknete Lavendelblüten habe ich sehr gerne im Haus. Ich weiß nicht, ob Lavendula angustifolia ‚Munstead‘ den nassen, kalten Winter in Shetland überstehen wird, aber ich habe die Pflanze und den Topf in ein Material eingepackt, das vor Frost schützen soll. Mal sehen, ob es wirksam ist!

lavendel-lavendula-angustifolia-munstead

Das Blau von Lithodora diffusa ‚Heavenly Blue‘ ist wirklich auffallend. Ich habe gesehen, dass es auch auf Hummeln anlockend wirkt. Komischerweise habe ich aber nie beobachtet, dass sie diese Blüten tatsächlich besuchen, also auf den Blüten landen. Woran das liegt, weiß ich nicht.

lithodora-diffusa-heavenly-blue

Geranium ‚Dusky Crug‘ ist ein sehr schöner, zierlicher Bodendecker, der eine lange Blütezeit hat. Wirklich empfehlenswert!

geranium-dusky-crug

Noch ein schöner Bodendecker – Veronica prostrata:

veronica-prostrata

Eine sehr kleine Art der Gattung Hebe:

hebe

Es hat ein paar sehr kleine Wald-Erdbeeren gegeben! (Wald-Erdbeeren 24.07.2016)

wald-erdbeere-fragaria-vesca

Die Farben und die Schönheit der Blumen sind natürlich immer wichtig, aber am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass die Blüten wohl eine kleine Hilfe für Hummeln, Nachtfalter, Schmetterlinge, Schwebefliegen usw. gewesen sind. Hoffentlich gibt es im Sommer 2017 noch mehr für sie im Garten!

insekten-1

Blauer Waldmeister

Schlagwörter

,

Das Lavendelblau vom Blauen Waldmeister, Asperula orientalis, hat im Dämmerlicht fast geglüht. Diese zierliche Pflanze ist einjährig mit langlebigen Blüten. Sie ist sehr schön, aber bei starkem Wind nicht sehr widerstandsfähig, und ich hatte nicht den Eindruck, dass sie auf Hummeln anlockend wirkt.

Asperula orientalis